Friedhofskap. Oberwohlsbach

Die Kapelle in Oberwohlsbach wurde im Jahr 1898 als Aussegnungskapelle für den kleinen Friedhof im Ortsteil Oberwohlsbach gebaut. Sie ist ein einfach und zweckmäßig gehaltener Ziegelbau. 1972 werden die Ortsteile Ober- und Unterwohlsbach in die Kirchengemeinde St. Johannis eingegliedert. Die Gottesdienste dort finden zunächst vierzehntägig im Kindergarten Oberwohlsbach statt. Ab Juni 1992 stellt die Stadt Rödental als Eigentümerin die Kapelle als Gottesdienstort zur Verfügung.  Am 1. und 3. Sonntag eines jeden Monats trifft sich eine sehr rege Gemeinde zu den Gottesdiensten dort. Die schöne jahreszeitliche Ausschmückung der Kapelle findet oft große Bewunderung.



Siehe auch:
Gottesdienste in der Friedhofskapelle